dvt_seminar_spezialkurs

Rückblick: DVT-Röntgenkurs


Spezialkurs für Zahnärzte,
Kieferorthopäden, Oralchirurgen, MKG-Chirurgen

Die diagnostischen Möglichkeiten der digitalen Volumentomographie haben die Zahn­medizin bereichert. Sie bietet nicht nur dem Facharzt deutliche Vorteile in der Diagnostik.

In der Kieferchirurgie und Kieferorthopädie, spezialisierten Endodontie und Parodontologie sind überlagerungsfreie Bilder zukunftsweisend.

Vorschaubild NewTom Software

Referenten

Wir freuen uns, dass wir mit Prof. Dr. Ralf Schulze als Leiter des Strahlenschutzkurses und Herrn PD. Dr. Dr. Martin Scheer als Referent zum Thema: „DVT-navigierte Implantation“ zwei hervorragende Referenten für unseren DVT-Röntgenkurs gewinnen konnten.

Sie sind herzlich eingeladen, an unserem zweitägigen Seminar teilzunehmen, um vom aktuellen Wissen aus Universität, Wissenschaft, Klinik und Praxis zu profitieren.

Kurzvita

Prof. Dr. med. dent. Ralf Schulze

Portrait Prof. Dr. med. dent. Ralf Schulze
1987–1993 Studium der Zahnmedizin, München
1994–1997 Facharzt Oralchirurgie, Magdeburg
1995 Dissertation, München
2006 Habilitation, Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz
2013 Außerplanmäßige Professur, Mainz
×

Kurzvita

PD Dr. Dr. Martin Scheer

Portrait PD Dr. Dr. Martin Scheer

Der Chefarzt der MKG des Mühlenkreisklinikums wird am zweiten Kurstag über das Thema „Navigationsbasierte Implantologie“ referieren.

×

Ziel

Icon Ziele

Der zweitäge Kurs zum Erwerb der Fach- und Sachkunde für DVT vermittelt Ihnen die notwendigen Grundlagen und befähigt Sie, 3D-Röntgenaufnahmen, OPG und Zahnfilme sicher zu befunden und ggf. eine DVT-Anlage zu betreiben.


Der DVT-Röntgenkurs richtet sich an Zahnärzte, Kieferorthopäden, Oralchirurgen, MKG-Chirurgen.

Agenda

Icon Dozent

Erster Kurstag - 15.11.2014

Uhrzeit Inhalt Referent
09:00
Begrüßung
Aushändigung von jeweils zwei DVDs mit insgesamt über 35 Datensätzen von sieben unterschiedlichen DVT-Geräten
Schulze
09:15
Dentale digitale Volumentomographie – Aktueller Stand
Referat über: DVT Grundlagen,Technik - Gemeinsamkeiten und Unterschiede zur konventionellen Computertomographie, Überblicksvortrag
Schulze
10:30
Kaffeepause
10:45
Demonstration von DVT Untersuchungen
Die Teilnehmer bekommen verschiedene typische DVT-Datensätze aus den ausgehändigten DVDs präsentiert und sollen sie selbst am eigenen Notebook (Microsoft oder Mac) anhand der in die DVDs integrierten DICOM-Software (EFilm lite) bearbeiten.
Schulze
12:30
Mittagspause
13:15
Spezieller Strahlenschutzkurs
Vortrag zur Gerätekunde, theoretischem Hintergrund, Strahlenschutzeinrichtungen am Gerät und an den Räumlichkeiten
Schulze
14:30
Spezieller Strahlenschutzkurs
Vortrag zur Strahlenschutz am Personal sowie am Patienten. Ausführliche Darstellung des Prinzips der Rechtfertigung sowie des §23RöV (Rechtfertigende Indikation) als Grundlage des Strahlenschutzes am Patienten
Schulze
15:15
Spezieller Strahlenschutzkurs
Vortrag zur Dosis/Dosis-Wirkung, Wirkmechanismen Indikationen (Verweis auf aktuelle Leitlinien!) sowie Indikationsempfehlungen
Schulze
16:00
Hands-on-Training
an ausgeteilten Datensätzen auf eigenem Notebook
Schulze
16:45
Ende der Veranstaltung
Icon Donzent 2

Zweiter Kurstag - 14.02.2015

Uhrzeit Inhalt Referent
09:00
Spezieller Strahlenschutzkurs - Vortrag
Strahlenexposition des Patienten, Maßnahmen zur Dosisreduktion (Kinder!); strahlenschutzger. Aufnahme- u. Untersuchungstechnik. Arbeitsanweisungen
Schulze
10:00
Spezieller Strahlenschutzkurs
Qualitätssicherung am DVT-Gerät: neue DIN-Norm 6868-161, QS-RL, aktueller Stand, Prüfkörper, DICOM-Format
Schulze
11:00
Kaffeepause
10:45
Demonstration von DVT Untersuchungen
Wie am ersten Kurstag werden den Teilnehmer verschiedene DVT-Datensätze aus den ausgehändigten DVDs präsentiert, die Sie selbst am eigenen Laptop (Mac oder Windows) anhand der in die DVDs integrierten DICOM-Software (EFilm lite) bearbeiten sollen.
Schulze
11:15
Spezieller Strahlenschutzkurs
Praktische Übungen mit Prüfkörper, Strahlenschutzmaßnahmen am Patienten im DVT (Schürzenposition, Schürzenarten etc.) Zeigen eines Demonstrations-Videos zur Patienteneinstellung im Gerät
Schulze
12:30
Mittagspause
13:00
Dentale DVT – Strahlenexposition
Bezug zu Beispielen aus dem täglichen Leben, Risikobetrachtung. Ungefährer Vergleich der effektiven Dosen mit denen anderer typischer zahnmedizinischer Röntgenaufnahmen (OPG, Zahnfilm). Möglichkeiten zur Dosisreduktion
Schulze
13:45
Dentale DVT - Fehlermöglichkeiten
Auswertungsprobleme der Datensätze, typische Messfehler, Strategien zur Vermeidung von metrischen Fehlinterpretationen mit bes. Berücksichtigung der Anforderungen in der Implantologie (schablonenbasierte Implantationen)
Schulze
14:30
Demonstration von DVT Untersuchungen
Die Teilnehmer arbeiten erneut nach Anleitung durch den Kursleiter an den ausgeteilten DVT-Datensätzen am eigenen Notebook. Sie bringen ihre 25 dokumentierten DVT-Fälle als schriftliche Befunde mit und können somit vergleichen, ob sie die entsprechenden pathologischen Strukturen erkannt haben. Sie sollen bei der Selbstarbeit an den Datensätzen ihre bereits erlernten Strategien anwenden und nochmals gezielt auf die speziellen Anforderungen der dreidimensionalen Befundung trainiert werden. Zusätzlich werden hierbei noch theoretische Inhalte sowie die Datenaufarbeitung für spezielle Anforderungen (etwa der Implantologie) erklärt
Hands-on-Training an ausgeteilten Datensätzen auf eigenem Notebooḱ
Schulze
15:30
Navigationsbasierte Implantologie
Scheer
16:00
Schriftliche Abschlussprüfung
Überprüfung der vermittelten Strahlenschutzinhalte Einsammeln der 25 DVT-Befunde pro Teilnehmer
Schulze
16:45
Ende der Veranstaltung
Icon Gebuehr
netto inkl. 19% MwSt.

Regulär

595,00 €

708,50 €

Frühbucher

545,00 €

648,55 €

Assisten

515,00 €

612,85 €

alle Preise pro Person zzgl. MwSt.

Icon Location

Veranstaltungsort

Hotel Feldschlößchen
Salzkottener Str. 42
59590 Geseke
Telefon: 0 29 42 / 989-0
Internet: www.hotel-feldschloesschen.de

Icon Download